Misst das Labor DDr. Perné neutralisierende Antikörper?

Es ist eine sehr häufig gestellte Frage, ob die SARS-CoV-2-Antikörpertests, die im Labor angeboten werden, neutralisierende Antikörper messen und nachweisen. Um diese Frage zu beantworten, hat das Gesundheitsministerium zu diesem Thema die Stellungnahme "Präzisierung zum Nachweis neutralisierende Antikörper" abgegeben (Stand: 1.3.2021).

Demnach muss ein Antikörpertest vier Kriterien erfüllen, um neutralisierende Antikörper nachweisen zu können. Der Test der Firma Roche, der in unserem Labor verwendet wird, erfüllt alle vier Bedingungen eindeutig und hinreichend. 

In einer Vergleichsstudie (der Fa. Roche Diagnostics) mit dem klassischen Neutralisationstest (=Gold-Standard) wurden bei einer Antikörper-Konzentration im Serum von mindestens 15 BAU/mL und darüber in 99,1% der Proben "Neutralisierende Antikörper" nachgewiesen. Damit ist dieser Test anerkannt als "Nachweis von Neutralisierenden Antikörpern".

Achtung: Ab 8.11.2021 gilt ein Nachweis über "Neutralisierende Antikörper" nicht mehr als 3G-Nachweis. (Quelle: 1. Novelle der 3. COVID-19-Maßnahmenverordnung v. 2.11.2021; BGBl II 2021/456) 

Ergänzend gilt weiterhin, dass das Vorhandensein neutralisierender Antikörper eine (neuerliche) COVID-Infektion nicht mit Sicherheit verhindert.

 

Neu: T-Zell-Immunantwort gegen SARS-CoV-2 (iSpot)

T-Zellen sind ein wesentlicher Bestandteil des zellulären Immunsystems. Sie steuern die Stärke einer Immunreaktion, indem sie Botenstoffe (sog. Zytokine) freisetzen. T-Zellen sind erregerspezifisch, d.h.für jeden Erreger gibt es T-Zellen, die nur dann reagieren, wenn ein Kontakt oder eine Infektion mit diesem speziellen Erreger (z.B. SARS-CoV-2) vorliegt. Man spricht von reaktiven T-Zellen.

Mit einem Elispot-Assay (i-Spot) kann die Immunreaktion von reaktiven T-Zellen nachgewiesen werden.  Bei der Analyse werden die T-Zellen mit SARS-CoV-2-Proteinen inkubiert, um anschließend ihre Reaktion zu messen. Es wird die Menge an Botenstoffen (Zytokine), die die Zellen nach dem Kontakt mit SARS-CoV-2 ausschütten, bestimmt. 

Ein positiver Nachweis von Zytokinen bedeutet, dass reaktive T-Zellen gegen den Erreger vorhanden sind. Ihr Nachweis weist auf einen Kontakt und folglich eine akute oder durchgemachte Infektion hin.

Es können reaktive T-Zellen vorhanden sein, auch wenn keine Antikörper gebildet wurden.


Die Untersuchung wird von unserem Partnerlabor Arminlabs in Augsburg durchgeführt.

Die Blutabnahmen für den SARS-CoV-2 iSpot werden ausschließlich Mittwoch vormittags durchgeführt. Melden Sie sich unbedingt bis spätestens Montag der selben Woche zu einem Termin an (0463-513222).

 

Corona-Virus-Diagnostik (PCR und Antikörper)

Wir führen in unserem Labor Rachenabstriche für die Corona-Virus PCR durch.

Das Ergebnis der Untersuchung aus unserem Partnerlabor erhalten Sie nach spätestens 30 Stunden.

Wenn Sie das Ergebnis des Abstrichs am selben Tag benötigen, bieten wir die Durchführung der Untersuchung auch in unserem Labor an.

Für die Abstrichentnahme ist immer eine telefonische Voranmeldung zwecks Terminvereinbarung (0463 / 513 222) erforderlich.

Bei Bedarf stellen wir Ihnen Ihren Befund in englischer Sprache aus.


Wir bieten auch die Bestimmung der Coronavirus-Antikörper. Die dafür erforderliche Blutabnahme wird ohne Voranmeldung durchgeführt.