Amiodaron (inkl. Metabolit)

Namenszusatz Sedacoron
Kurzbeschreibung

Amiodaron ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Antiarrhythmika der Klasse III.

Es hat antiarrhythmische Eigenschaften. Die Effekte beruhen auf der Hemmung des Kaliumausstroms in der Phase III des Aktionspotentials im Myokardgewebe. Dadurch wird die Repolarisationsdauer und die Refraktärperiode des Aktionspotentials verlängert. Zusätzlich hat es sympatholytische Eigenschaften.

 

Indikationen

  • Mittel der zweiten Wahl zur Behandlung verschiedener Herzrhythmusstörungen.

 

Interaktionen

Amiodaron wird von CYP3A4 und CYP2C8 metabolisiert. Es sind entsprechende Arzneimittel-Wechselwirkungen mit CYP-Hemmern und CYP-Induktoren möglich. Amiodaron ist selbst auch ein CYP- und P-Glykoprotein-Hemmer. Es hat ein hohes Potential für Arzneimittel-Wechselwirkungen mit zahlreichen Medikamenten.

Einheit

µg/mL

Referenzbereich

0.7-2.5 µg/mL

Analysenmethode

HPLC

Probenabarbeitungshäufigkeit

1x/Woche

Probenmaterial

EDTA-Plasma

Stabilität bei 2-8°C 3 Tage
Kassenleistung GKK ja
Kassenleistung Kleine Kassen ja
Durchführung

Versand an Partnerlabor

Akkreditiert

nein

Letzte Änderung 30.12.2016 - 11:04
<< Vorheriges  |  Zurück zur Liste  |  Nächstes >>